EVK-Fotoshooting - Wir werfen uns in Schale

veröffentlicht um 8:00 am 7. Oktober 2019

Neue Fotos mussten her – für die Website, für Werbe- und Infomaterialien und natürlich für unseren neuen Blog. Die Entscheidung für eine Fotografin war einfach. Schon beim letzten Fotoshooting 2017 hatten wir mit Sabrina Voss sehr viel Spaß gehabt. Die Ergebnisse waren auch toll. Es ist schon erstaunlich, was ein Profi selbst aus dem letzten Fotomuffel herausholen kann, wenn die Stimmung passt. Da die offiziellen Fotos bald unsere Website und weitere PR-Materialien schmücken werden, wollen wir uns bei der Bebilderung des Blogbeitrags auf die Motive hinter den Kulissen beschränken (geschossen von den Mitarbeitern).

Vorbereitung ist alles

Das Fotoshooting war akribisch vorbereitet. Locations, Reihenfolgen und Motive genau durchgeplant. Und dann war er da, der 9.9.2019:

9:00 Uhr: Treffen an einer Photovoltaik-Freiflächenanlage. Das Outfit sitzt, die Frisur auch – noch. Einige Mitarbeiterinnen sind kurz vor dem Kältetod. Leider zeigt sich die Sonne nicht – schade, das hätte noch besser zum Thema Photovoltaik gepasst.

10:00 Uhr: Gruppen-Aufnahmen in der Produktionshalle unseres Kunden Metrio. Die frierenden Mitarbeiterinnen tauen langsam wieder auf. Die Winterjacken werden im Auto verstaut. Bei Metrio ist für einige unserer Kolleginnen Klettern angesagt.Da hat es unsere Fotografin komfortabler und dirigiert und von oben.

11:00 Uhr: Fotos der Abteilung Erneuerbare Energien an einem Windrad. Der Wind frischt auf, die Frisuren wehen – passend zum Thema. Wieder voller Einsatz bei unserer Fotografin. Die Jagddecke von Chef macht es nur wenig gemütlicher.

11:30 Uhr: Fotoshooting im und an unserem EVK-Bürogebäude. Die Frisur sitzt nicht mehr so gut, aber es wird nachgestylt, umgezogen und wiederhergestellt.

Alles gegeben

Die gute Laune ist immer noch da. Selbst der größte aller Fotomuffel gibt zu, dass das Shooting Spaß macht (auch wenn es nicht immer so ausgesehen habe). Aber mit Hilfe unserer Fotografin haben wir alles aus uns herausgeholt, was (noch) geht.

14:15 Uhr: das Fotoshooting ist beendet. Wir sind alle erledigt und müssen uns mit Pizza und Salaten stärken.

Das Fazit des Tages: Selbst wenn wir das Zeug (und das Aussehen) zu professionellen Modells hätten, wir bleiben Ihnen und unseren Jobs doch gerne treu…

Die Autorin:

Jutta Krämer ist beim Enser Versicherungskontor zuständig für das Marketing und die Pressearbeit. Die gelernte PR- und Online-Redakteurin arbeitet seit 2015 für das Enser Versicherungskontor.

02938/9780-70, kraemer@evk-oberense.de