Zusammengeschweißt: Abteilungsausflug nach Rüsselsheim

veröffentlicht um 8:00 am 25. November 2019

In der Sachabteilung (Industrie, Gewerbe und Privatkunden) haben Ausflüge Tradition. 2018 waren wir in Hamburg, im Juni 2019 sind wir mit der Draisine von Oberbrügge nach Halver gefahren und im November ging es für uns nach Rüsselsheim.

Rüsselsheim? Da ist es nicht schwer zu erraten, was wir dort unternommen haben. Richtig – die Besichtigung der Opelwerke stand auf unserer Agenda. Organisiert durch die VEMA, der Genossenschaft für Versicherungsmakler. Den Anreisetag schlossen wir mit einem gemeinsamen Abendessen ab. Dabei erwies sich das ausgesuchte Lokal, ein schönes, rustikales Brauhaus, als absoluter Volltreffer. Uns wurde sehr leckere Hausmannskost serviert. Anschließend haben wir die Theke unseres Hotels entdeckt und dort einen gemütlichen Abend verbracht. Auf Fotos verzichten wir an dieser Stelle.

Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann auf ins Opelwerk. Um 10 Uhr startete die Betriebsführung. Zunächst wurden wir mit dem Bus zum werkseigenen Museum gebracht. Hier sind Oldtimer und die Anfänge des Opelwerkes mit Fahrrädern und Nähmaschinen ausgestellt. Danach ging es weiter in die Produktionshallen. Zunächst haben wir gesehen, wie die einzelnen Teile aus Metall herausgestanzt werden. Danach konnten wir den gesamten Bau eines Fahrzeugs nachvollziehen – vom Zusammenbau des Motors bis zur Hochzeit der Karosserie und der Antriebsachse. Nach einem Mittagessen in der Opel-Kantine wurden seitens des Veranstalters VEMA noch zwei Vorträge angeboten. Hier ging es um die Neuentwicklung eines Feuerlöschers für Lithium-Ionen-Akkus sowie um die VEMA-Klauselbögen. Mit so viel praktischem und theoretischem Wissen machten wir uns gegen 16:30 Uhr auf den Heimweg. Unser Fazit: Zwei tolle und vor allem lehrreiche Tage, die auch uns als Abteilung weiter zusammengeschweißt haben.

Die Autorin:

Annika Vollmer ist Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen (IHK) und hat bereits ihre Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen beim EVK absolviert. Seit 2014 betreut sie Industrie- und Gewerbeunternehmen und ist zudem Ansprechpartnerin für Dienstleister im Bereich Erneuerbare Energien.

02938 / 9780-28 , vollmer@evk-oberense.de